Architekten
Studenten

FreiRaum-Gespräche "Geld wie Sand! Der Einfluss des Budgets auf die Architektur"

11.10.2018 - 15.30 Uhr
Skulpturenpark Waldfrieden, Cragg Foundation

Wir freuen uns sehr, Sie herzlich zur bereits zweiten Fachveranstaltung der neuen METTEN Akademie-Reihe FreiRaum-Gespräche einzuladen. Von Architekten – für Architekten: In interessante Projekte besondere Einblicke erhalten, fachlich diskutieren, Kollegen treffen und dies alles in einem spannenden Ambiente. Getreu diesem Motto haben wir ein abwechslungsreiches Programm – diesmal mit dem Titel „Geld wie Sand! Der Einfluss des Budgets auf die Architektur“ – zusammengestellt, zu dem wir Sie

am 11. Oktober 2018 um 15.30 Uhr
in den „Skulpturenpark Waldfrieden“ der Tony Cragg Foundation nach Wuppertal einladen.

Geld wie Sand!? – Wie groß ist der Einfluss des Budgets auf die Planung?
Sprichwörtlich „Geld wie Sand“ wünscht sich jeder Architekt beim Bauen, um kreative Ideen qualitativ hochwertig realisieren zu können. Aber nicht immer ist dies der Fall. Wie kann man auch mit begrenzten Mitteln eine hochwertige Freiraumplanung gestalten?
In der künstlerischen Umgebung des „Skulpturenparks Waldfrieden“ in Wuppertal freuen wir uns, Ihnen zu diesem Thema folgende Referenten ankündigen zu können:

Richard Bödeker hat mit dem Büro „Bödeker landscape architects“ in den letzten Jahrzehnten die Freiraumgestaltung der Stadt Riad in Saudi-Arabien geprägt wie kein anderer. Bereits seit den 80er Jahren ist er als Landschaftsarchitekt dort federführend tätig und entführt uns in die Anfänge und Herausforderungen der Landschaftsarchitektur in der arabischen Welt.
Von den Anfängen zur Gegenwart Riads: Das rasante Stadtwachstum bringt heute ganz neue Herausforderungen der Planungen mit sich. Jens Bödeker und Nils Pudewills geben seltene Einblicke in aktuelle Landschaftsarchitektur-Projekte der 6,5 Millionen Metropole! Gibt es hier wirklich Geld wie Sand?

Fast schon polarisierend zum ersten Vortrag führt Sebastian Fürst, Inhaber von „+grün“, Düsseldorf, den Nachmittag mit vielen Praxisbeispielen aus Deutschland fort. Mit dem Thema, das viele Architekten täglich zu bewältigen haben: Wie erreiche ich eine qualitativ hochwertige Gestaltung unter Beachtung strenger Budgetvorgaben des Bauherrn.

Braucht es Geld wie Sand? Hat das Budget einen Einfluss auf die architektonische Qualität?
Jörg Jung, Moderator und Journalist, leitet die Podiumsdiskussion, die um Frank Flor, Mitinhaber des Kölner Landschaftsarchitekturbüros „Club L94“ und Gewinner vieler, sehr unterschiedlicher Gestaltungswettbewerbe, ergänzt wird.

In dem künstlerischen Umfeld des Skulpturenparks darf auch die Kunst nicht zu kurz kommen. „von Ort zu Ort“ nimmt uns der international bekannte Künstler Lutz Frisch mit auf eine Ideenreise zu seinen räumlichen Interventionen.

Damit es ausreichend Raum für fachliche Diskussionen gibt, ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 40,- Euro zzgl. MwSt.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr METTEN-Team!

Hinweise zur Anmeldung:

Führung durch den Skulpturenpark:
Sie möchten die Gelegenheit nutzen, um auch den Skulpturenpark kennenzulernen? Wir laden Sie herzlich zu einer optionalen Führung durch den Park um 14.00 Uhr ein.
Falls Sie daran teilnehmen möchten, tragen Sie dies bitte rechts im Anmeldebereich ein.

Fortbildungsveranstaltung:
Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung ist von den Architektenkammern NRW und Hessen mit je 2  Unterrichtsstunden, bei der Architektenkammer Rheinland-Pfalz mit 4 Unterrichtsstunden anerkannt worden und so können Sie ganz smart nebenbei Fortbildungspunkte /-stunden sammeln.

 

 

 

 

 

 

 

Anfahrt

Hirschstraße 12, 42285 Wuppertal
Zurück zu > Veranstaltungen